Circus TriBühne

Erst 1999 gegründet ist TriBühne eine der größten Hamburger Circus­schulen mit über 220 Kindern und Jugend­lichen zwischen 5 und 21 Jahren. Über 800 Kinder besuchten bislang die für alle offenen Wochenend-Work­shops, hunderte die Circus-Ferien-Pro­gramme, wozu auch inte­grative Projekte gehören, und tausende konnten wir auf vielen Straßen­ver­anstaltungen mit Circus in Be­rührung bringen.

Die Idee

Unser Ziel ist es, das Selbst­bewusstsein der Kinder durch das Besondere der Circus­erfahrung zu stärken. Unsere Circus­lehrer- und Lehrer­innen haben sowohl einen päda­gogischen, als auch sport­wissen­schaftlichen und tanz­pädago­gischen Hinter­grund.

Sie verstehen es mit viel Spaß ein positives Selbstwert- und Körpergefühl zu vermitteln.

Circus ist ein hervor­ragendes Trai­ning von Motorik, Ko­ordination und Kondition. Darüber hinaus fördert er in hohem Maße Teamgeist, Selbstwertgefühl und Eigen­verantwortung.

Die Kinder werden in Disziplinen wie Jonglage, Akrobatik, Einrad, Trapez, Stelzenlaufen, Tanz geschult. In regelmäßigen Aufführungen wird das Gelernte in spannenden Ge­schi­chten präsentiert.

In der Circusschule TriBühne lernen die Kinder ohne viele Worte Selbst- und Sozial­kompetenz – Bausteine des Miteinanders, um gemeinsam das angestrebte Ziel der Auf­führung zu verwirklichen. Das Circus­leben schafft Si­tu­ati­onen, die Ver­halt­ens­wei­sen er­fordern und üben, die sonst nur sehr lang­wierig und oftmals gegen große Wider­stände zu erreichen sind.

Vor vielen Menschen aufzutreten und auch Sprech­rollen vor­zutragen formt auf positive Weise den Mut, auch große Aufgaben anzunehmen. Kompe­tenzen in diesem Bereich können kaum besser erarbeitet werden.

Das Training

Im wöchentlichen Training können die Kinder im eigenen Tempo lernen. Sie erleben auch, dass Circus sehr unter­schiedliche Talente be­nötigt. Jeder er­kennt seine eigenen Stärken und findet seinen Platz in der Gruppe. Dies führt zu positiven Rück­meldungen und somit zu hohen Lern­erfolgen.

Sehr wert­voll für die Kinder ist die Er­kenntnis dass vieles, was vorher un­möglich er­schien, ge­lernt werden kann. Sie schaff­en es aber nur, weil sie selber durch­gehalten und – ohne es zu merken – hart trainiert haben. Der Applaus am Ende der Auf­führung zeigt ihnen: Ihr Einsatz wird belohnt.

Wer sind denn die von TriBühne? Da müsst Ihr unter „Die Trainer“ nach­schauen!